Distanzunterricht bleibt vorerst bestehen

Eine Entspannung der aktuellen Pandemiesituation deutet sich zwar an, aber die Virus-Mutationen geben weiter Anlass zur Sorge. Vor diesem Hintergrund sind die Entscheidungen des Schulministeriums für die Zeit vom 01. bis zum 12 .Februar 2021 zu interpretieren.

Folgende Kernaussagen lassen sich zunächst feststellen:

  • es wird bis zum 12. Februar 2021 – auch für die Abschlussklassen – kein Präsenzunterricht angeboten,
  • der Distanzunterricht wird am kommenden Montag, den 01.02.2021 analog des geltenden Stundenplans fortgesetzt,
  • Klassenarbeiten und Klausuren werden in diesem Zeitraum nicht geschrieben,
  • für die Jahrgänge 5 und 6 besteht weiter ein Betreuungsangebot, das für die Schülerinnen und Schüler gilt, die zu Hause nicht betreut werden können.

Aufgrund des hohen Infektionsrisikos bittet des Schulministeriums darum, das ein solches Betreuungsangebot nur dann in Anspruch genommen werden soll, wenn es wirklich keine anderen Möglichkeiten der Betreuung gibt. Dieser Bitte schließen wir uns an.

  • bei dem Betreuungsangebot handelt es sich nicht um regulären Präsenzunterricht, sondern in diesen Zeiten sollen die digitalen Aufgabenformate von Ihren Kindern bearbeitet werden.

Die Rückmeldungen aus Gesprächen mit Eltern, Lehrern und Schülern haben gezeigt, dass der Distanzunterricht an der Gesamtschule Waltrop immer besser verläuft. Viel der bestehenden Anfangsschwierigkeiten konnten inzwischen ausgeräumt werden.

Wir hoffen, dass wir auch in den nächsten Wochen diese positiven Ergebnisse fortführen und wünschen uns alle, dass wir uns möglichst bald im Präsenzunterricht wiedersehen!

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für Ihre Gesundheit!

Nürnberg Stv. Schulleiter    Fuhrmann Didaktische Leiterin