Lernstudio

Die Lernstudioarbeit in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik findet an der Gesamtschule Waltrop  im 9. und 10. Jahrgang statt. Sie  schließt an die in den Jahrgängen 5 bis 8 stattfindenden  Arbeitsstunden an und fördert im besonderen Maße das individualisierte Lernen der Schülerinnen und Schüler. Am Ende der Klasse 8 führen die Fachlehrerinnen und Fachlehrer eine ausführliche Lernberatung mit den Schülerinnen und Schülern durch, um gemeinsam die Lernstudioarbeit zu planen. Die Lernstudioarbeit unterteilt sich pro Schuljahr in vier Quartale mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Das Lernen im Lernstudio orientiert sich dabei am individuellen:

  • Lernstand
  • Lerntempo
  • Lernschwerpunkt

Zu Beginn eines Quartals wird das gemeinsame Quartalsziel mit den Schülerinnen und Schüler entwickelt und formuliert. Aus einem Aufgabenfundus wählen die Schülerinnen und Schüler dann selbständig ihre Quartalsaufgaben aus. Ihr Vorhaben dokumentieren die Schülerinnen und Schüler im Lernstudioprotokoll. Somit lernen sie schrittweise eine sinnvolle Zeiteinteilung vorzunehmen und genießen an dieser Stelle des Lernprozesses das Gefühl der Mitbestimmung. Während der Arbeitsphase fungiert der Lernstudiolehrer als Lernberater. Die Schülerinnen und Schüler erhalten so Unterstützung und Begleitung auf ihrem individuellen Lernweg. Am Ende einer jeweiligen Lernstudiostunde reflektieren die Schülerinnen und Schüler kurz ihr eigenes Lernverhalten und überprüfen, ob sie ihr selbst gestecktes Stundenziel erreicht haben.

Eine ausführliche Lernreflexion findet jeweils am Ende eines Quartals statt. Am Ende eines jeden Quartals erhält der Fachlehrer/die Fachlehrerin die Lernstudiomappen zur abschließenden Bewertung. Eine erfolgreiche Lernstudioarbeit setzt den regelmäßigen Austausch aller Beteiligten Personen und die Bereitschaft zur Veränderung und Weiterentwicklung voraus.