Stadtmalerworkshop 2019! Nicht nur reden – malen und experimentieren war angesagt

Schon seit einigen Wochen entstehen großformatige Tierbilder in den Fluren und Kunsträumen der Schule – heute probierten es die Lehrer.

Das diesjährige Stadtmalerprojekt hat sich das Thema der Arche auf die Fahne geschrieben. So wie Beth Adams-Ray und Florian Söll heute bei der Eröffnung des schon traditionellen Lehrerworkshop betonten, ein sehr bedeutungsvolles und brisantes Thema – der religiöse Hintergrund hat wieder große Aktualität!

Heute ging es jedoch vorrangig um die ästhetische und malerische Dimension des Projekts. Es müssen ca. 150 qm erarbeitet, gefüllt, dicht gedrängt und komponiert werden, um im November das Kulturforum Kapelle zu einer eindrucksvollen Arche Noah umzugestalten. Dazu konnten sich die Fachkollegen heute malererisch richtig „auslassen“. Von 8 bis 16 Uhr entstanden zahlreiche großformatige Tiere in Lebensgröße! Ziel war es herauszufinden, welche Herausforderungen und Schwierigkeiten die Schüler bei ihrer Arbeit meistern müssen. Machen ist besser als reden und so wurde mit Tusche, Gouache, Kreide und Acryl gearbeitet. Das Gemeinschafterlebnis innerhalb der Fachschaft, die gute Atmoshäre mit den beiden Stadtmalern und die perfekte Organisation von Silvia Klein waren angenehme Nebeneffekte!

Mehr zum Projekt unter

http://www.ge-waltrop.de/waltroper-stadtmaler/