Auf Wiedersehen להתראות

Yael Erlich Morag entfachte mit ihrem ersten Arbeitsbesuch ein Feuer der Begeisterung

Drei Wochen intensivster Arbeit und Begegnung liegen hinter Künstlerin, Schülern, Lehrern und Teilnehmern des VHS Kurses. Es waren Tage voller Eindrücke und Erlebnisse die von Offenheit und Herzlichkeit geprägt waren. Yael eröffnete in ihren Workshops mit Jung und Alt, im Atelier und bei den Proben der Theater AG eine neue Welt des Spiels. Ob mit selbstgebauten Kreaturen,  Videoclips oder  intensiven Proben für das Theaterstück „vomeise BEFREIT“ – alle Begegnungen lebten von hoher Professionalität und menschlicher Wärme.

Leider sind die 3 Wochen nun schon vorbei. Viele Inspirationen aus Waltrop und dem Ruhrgebiet nimmt Yael nun mit nach Israel.  Ab Montag arbeitet sie wieder in ihrem Theater in Haifa. Ein Versprechen gibt es aber. Im Frühjahr/Sommer 2018 kommt die Stadtmalerin zurück nach Waltrop. Wir dürfen gespannt sein, was sie dann im Gepäck hat. Wir in Waltrop benötigen die Zeit aber auch um das fortzuführen, was die Waltroper Stadtmalerin 2017 bei uns angestoßen hat. Es gibt viel zu tun!